Kontakt

TELCAT MULTICOM GmbH

SIP-Anschluss: Umstellung von ISDN auf All-IP

SIP-Anschluss

Ist Ihre Unternehmenskommunikation fit für die Zukunft?

Nach der Ankündigung durch die Deutsche Telekom, das gesamte Telekommunikationsnetz bis Ende 2018 auf All-IP-Technik umzustellen, stehen Unternehmen vor einer essentiellen Aufgabe. Es gilt, die eigene Kommunikationstechnik zu überprüfen und die Migration von ISDN auf die neue IP-Technologie gezielt vorzubereiten.

Die Einführung von All-IP vereinfacht die Kommunikation grundlegend. So werden alle Verbindungen, z. B. Telefonie, Fax oder mobile Kommunikation zukünftig über das Internet betrieben. Dabei ersetzt der SIP-Kanal den alten Analog- bzw. ISDN-Zugang. Sprache und Daten werden zugleich über den SIP-Anschluss geführt.

Neben den gewohnten Leistungsmerkmalen können Sie mit dem SIP-Anschluss von TELCAT bereits heute von einer Vielzahl neuer Funktionen profitieren. Zeitgleich senken Sie Ihre Kommunikationskosten deutlich.

Weitere Standorte oder Home-Offices lassen sich einfach integrieren. Die Anzahl der Sprachkanäle kann je nach Bedarf individuell angepasst werden.


Die Standardisierung des SIP-Protokolls (Session Initiation Protocol) ermöglicht Ihnen eine einfache Migration der vorhandenen Infrastruktur. So können auch ISDN- oder nicht SIP-fähige Telefonanlagen über ein Gateway angebunden werden. Dabei können die bisherigen Rufnummern übernommen und bei Bedarf neue geografische Ortsrufnummern hinterlegt werden.

IP-Telefonie nach internationalem Standard mittels SIP-Trunking

Im Rahmen der IP-Telefonie und der damit einhergehenden Migration klassischer Telefonanlagen auf einen IP-basierten Anschluss, ist der Begriff  „SIP-Trunk“ in aller Munde.

Durch die sog. SIP-Trunk Technologie können über Ihre Telefonanlage parallel viele IP-basierte Sprachverbindungen für sämtliche Nebenstellen mit Ihrem SIP-Provider aufgebaut werden. Der Unterschied zum herkömmlichen SIP-Account für Einzelgeräte liegt beim SIP Trunking darin, dass sich die TK-Anlage nicht für jede einzelne Durchwahlnummer beim SIP-Provider anmelden muss.

Stattdessen weist der Provider der TK-Anlage beim SIP-Trunking komplette Rufnummernblöcke zu. Darüber hinaus erhält der SIP-Trunk eine definierte Kapazität an gleichzeitig aufbaubaren Sprachkanälen.

Dies resultiert in einer höheren Flexibilität. Sowohl bei der Verwaltung der Nebenstellen (Durchwahlrufnummern), als auch bei der Planung und Skalierbarkeit Ihrer Telefonanlage.

Verpassen Sie nicht den Anschluss an die Zukunft! TELCAT unterstützt Sie auf dem Weg in die moderne SIP-Technologie.

Weitere Informationen zur Umstellung Ihrer Telefonanlage auf All-IP finden Sie im Bereich Kommunikationslösungen.

Ihre Vorteile - auf einen Blick

  • Zukunftssicherer Telefonanschluss
  • Übernahme vorhandener Rufnummern
  • Geografische Ortsrufnummern, Rufnummernanzeige (CLIP)
  • Kostenloses Telefonieren zwischen Standorten
  • Einfache, zentrale und standortübergreifende Verwaltung der Nebenstellen (Durchwahlrufnummern) mittels SIP-Trunking
  • Kein T-Net oder T-ISDN-Anschluss erforderlich, bestehende DSL-Anschlüsse können genutzt werden
  • Exklusive SIP-Dienste, wie z. B. UC/E-Fax, Telefonkonferenz, Backup, Rufnummern-Management

Hersteller & Partner - Netzdienste

1&1 Versatel BT Colt Intelegence QSC Telekom Vodafone