TELCAT VoiceCloud & Caritas

04.04.2022 | News der TELCAT


Unser Kunde: Caritasverband für Stadt und Landkreis Gifhorn e.V.

Michael Gruber
Vorstand Caritasverband für Stadt und Landkreis Gifhorn e.V.

"Die Flexibilität der Cloud ist für uns extrem wichtig, da die Telefonie ein wesentliches Kernstück unserer täglichen Arbeit ist. Die Erreichbarkeit unter einer Service-Rufnummer, egal, ob im Homeoffice, oder in den verschiedenen Sozialstationen und Häusern vereinfacht die Prozesse und die intelligente Verteilung unserer Kundenanrufe. Dadurch wird mehr Qualität in der Endkundenbetreuung erreicht, als bislang vorhanden war." 

Projekthintergrund und Informationen zum Projekt

1. Viele Standorte, Flexibilität und weitere Anforderungen
In diesem Projekt wurden ca. 12 Standorte mit kleinen TK-Anlagen in unser TELCAT VoiceCloud System transformiert. Der Anlass dafür war die gewünschte Flexibilität: Mitarbeiter sind an mehreren Standorten an unterschiedlichen Tagen, zu unter­schiedlichen Dienst- und Uhrzeiten im Einsatz und noch dazu im Home Office tätig. Insofern bietet die Cloud Lösung den Vorteil: Die Harmonisierung der komplexen Anforderungen. Mit unterschiedlichen lokalen Telekommunikations-Anlagen ist diese organisatorische Flexibilität technisch nur aufwendig zu lösen.

2. Service Hotline - Ganz zentral
Eine zentrale Service Rufnummer, die Service Hotline, ist ein wichtiger Bestandteil der Kunden-Kontakt-Schnittstelle. Egal, wo der Mitarbeiter sich befindet und egal wo er seinen Arbeitsplatz hat, muss er sich mit seinem Endgerät immer einloggen können, um für Kundengespräche zur Verfügung zu stehen.

3. Technische Umsetzung
Alle Amtsrufnummern, auf über 15 verschiedene Anschlüsse verteilt, wurden beibehalten, in die Cloud Anlage migriert und werden den verschiedenen IP Telefonen und Softphones, oder auf Handys zugewiesen. Egal, wo der Mitarbeiter sich befindet, er erhält den Ruf auf sein „persönliches“ Endgerät zugestellt. Mitarbeiter können entweder ihren PC, ihr Smartphone, ihr Tablet, oder ihr IP Endgerät, auch zu Hause, nutzen. In Summe sind über 100 Mitarbeiter in das Cloud System eingebunden. Klassische Faxgeräte wurden auf elektronische Faxe (eFax) umgestellt und werden digital über E-Mail-Funktionen abgebildet und zu den Mitarbeitern per Outlook geroutet. Selbstverständlich kommen nach wie vor in einigen Standorten lokale DECT Zellen mit Mobilteilen zum Einsatz, dass die Mobilität und Erreichbarkeit am Standort – im größeren Gelände, Raumübergreifend – gewährleistet ist.

TELCAT Ansprechpartner

Jörg Wolf
Consultant (Systemintegration), TELCAT VoiceCloud
joerg.wolf@telcat.de